Suche

Chemie

Fair oder unfair?

Faire Gewinner im Sport

Trainierst du im Sport für Wettkämpfe?
Dann weißt du: Ein Wettkampf muss fair sein.
Alle Sportler sollen die gleichen Chancen haben.

Manche Sportler nehmen Medikamente.
Sie wollen bessere Chancen haben.
Das heißt Doping.

Doping ist nicht fair und nicht gesund.


Was ist Doping?

Video_Shot_Doping.jpg

 


Durch Doping wachsen die Muskeln

Ein bekanntes Doping-Mittel sind „Anabolika“. Anabolika wirken wie Hormone.
Bei Männern gibt es das Hormon „Testosteron“.
Hormone sind chemische Stoffe.
Sie sind wichtig für die Verdauung, das Wachstum, die Gefühle und das Sexualleben.
Durch Testosteron wachsen bei Männern auch die Muskeln.

Anabolika machen die Muskeln bei Sportlern noch dicker und kräftiger.
Mit starken Muskeln hat der Körper mehr Energie, es gibt eine bessere Leistung im Sport. 

Anabolika sind gefährlich für den Körper:
Bei Männern: Sie bekommen Brüste, die Hoden werden kleiner, sie haben weniger Samen.

 

Bei Frauen: Sie bekommen einen Bart, weniger Haare auf dem Kopf, eine tiefe Stimme.
Bei Jugendlichen: Es gibt eine Störung im Wachstum.

 

Das macht Doping mit dem Körper?