Voneinander lernen

Lingo Global

Mutmacher

Auf der ganzen Welt möchten die Menschen mit interessanten Ideen das Leben in den Städten nachhaltiger und lebenswerter machen. Schau dir die Ideen an! Welche Idee passt auch zu deiner Stadt?

1. Stadt der Zukunft

Neom ist eine futuristische Megastadt. Sie entsteht in Saudi-Arabien. Neom soll allein mit Solar- und Windkraft funktionieren, also emissionsfrei sein. The Line ist eine Stadt in der Megastadt Neom. Sie ist eine Stadt in einem einzigen Hochhaus. Das Hochhaus soll ca. 160 km lang, 500 m hoch und 200 m breit werden. 9 Millionen Menschen sollen hier später leben. Eigene Fahrzeuge gibt es nicht. Alle gehen zu Fuß, fahren mit dem Aufzug oder mit der U-Bahn. Die U-Bahn soll unten im Gebäude liegen und mit Hochgeschwindigkeit für den ganzen Weg von 160 km nur 20 Minuten brauchen.

2. 2 in 1: Mitfahr-App & soziales Netzwerk

Jeden Tag fahren viele Autos auf den Straßen der Millionenstadt Kairo. Viele Menschen sitzen allein in ihren Autos und stehen jeden Tag im Stau. Die App möchte die Menge an Autos auf den Straßen reduzieren und Menschen zusammenbringen. Das Prinzip ist einfach: Die Menschen sind Teil einer Community, z. B. Kollegen, Freundinnen oder Studierende. In der App sieht man, wer mit seinem Auto wann und wo fährt. Man signalisiert, dass man mitfahren möchte. Der Fahrer oder die Fahrerin akzeptiert den Gast, und es kann losgehen. Ähnliche Apps gibt es in Brasilien, Indien und Israel.

3. Park … was?

In São Paulo gab es bis 2014 zu viele Fahrzeuge in der Stadt, extremen Lärm,
Luftverschmutzung, zu viele Parkplätze, zu viele Menschen und viel zu wenig Grün. Kurz: Das Leben war ungesund für die Menschen. So entstand die Idee mit den Parklets. Das sind Mini-Parks auf Parkplätzen in den Straßen, in denen man 50 km/h fahren darf. Jede Einwohnerin und jeder Einwohner kann einen Antrag auf ein Parklet stellen. Die Parklets müssen für alle sein. Sie sind nicht privat.

 

 

Weitere Beiträge